Gebäck für Nicht-Bäcker: Haselnussmakronen

img_6132Hallo ihr Lieben!

Weihnachten rückt näher und es wird Zeit Kekse zu backen. Wer wie ich eher ein Koch als ein Bäcker ist, kann sich manchmal nur schwer für das Keksebacken begeistern. Doch heute liefere ich Euch ein Rezept für Kekse, die nicht nur schnell zubereitet und gebacken sind, sondern für Gebäck auch verlgeichsweise gesund sind. Haselnussmakronen gehören also unbedingt auf die Liste eines jeden Backmuffels.

Was Ihr für die Makronen braucht:

  • 1 Spritzbeutel und -tülle
  • Oblaten
  • 3 Eier
  • 75g Puderzucker
  • 200g gemahlene Haselnüsse
  • 1 Zitrone
  • Zimt
  • Vanille

Wie Ihr die Kekse zubereitet:

  1. Eier trennen und das Eiweiß in einer Rührschüssel mit dem Mixer steif schlagen.
  2. Puderzucker durch ein Sieb in das Eiweiß reiben. Anschließend ein wenig Zimt, Vanille und Zitronensaft hinzugeben (aus etwa 1/4 der Zitrone).
  3. Das Ganze erneut mit dem Mixer verrühren und im Anschluss die gemahlenen Haselnüsse unter das Eiweiß heben (nicht rühren). Masse kurz ziehen lassen.
  4. Die Oblaten auf einem Backblech mit Backpapier verteilen. Die Masse nun in den Spritzbeutel geben und anschließend auf den Oblaten verteilen.
  5. Makronen 15-20 Minuten bei ca. 175° (Umluft ca. 150°) backen.
  6. Abkühlen lassen und genießen…

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Backen!

 

Ein Kommentar zu „Gebäck für Nicht-Bäcker: Haselnussmakronen

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: