Produktempfehlung #3: Vollkorn-Flakes

Dinkelflakes

Hallo liebe Freunde,

das Frühstück ist für mich die wichtigste Mahlzeit des Tages. Denn wie ich immer gern sage: Es ist die erste Gelegenheit seinem Körper etwas Gutes zu tun! Vor allem Müsli oder Flakes sind für mich seit Jahren die erste Wahl. Doch es war gar nicht so leicht, Produkte zu finden, die nicht so viel Zucker (oder sogar Fett) enthalten. Was ich von Knusper-Müsli halte, konntet Ihr ja schon in meinem Beitrag „Müsli – der gesunde Start in den Tag!?“ nachlesen. Dort habt Ihr aber auch erfahren, dass selbst Früchte-Müslis hohe Zuckergehalte aufweisen können.

Was also solltet Ihr zum Frühstück vermeiden?

Damit ihr nicht kurz nach dem Frühstück durchhängt oder schon nach kurzer Zeit wieder Hunger bekommt, solltet ihr Einfach- bzw. Zweifachzucker (in der Nährwerttabelle als „Zucker“ angegeben) vermeiden. Stattdessen sind langkettige Kohlenhydrate in Kombination mit ausreichend Ballaststoffen, die Ihr vor allem in Vollkorn-Produkten findet, zu bevorzugen.

Auch Eiweiß in Form von Milch oder Joghurt bietet sich an, da es zur langfristigen Sättigung beiträgt. Genauso könnt Ihr ein paar Nüsse und/oder geschrotete Leinsamen über die Flakes geben, um die Sättigungseigenschaften zu verbessern. Wieso Eiweiß so gut sättigt, könnt Ihr übrigens in meinem „Ernährungsmythos #8: fleischlose Gerichte halten nicht satt!“ nachlesen.

Praxistipp:
Wer keine Milch mag/verträgt oder aus moralischen und/oder ökologischen Gründen darauf verzichten möchte, hat heutzutage zahlreiche Alternativen wie zum Beispiel Soja-, Kokos-, Mandel- oder Hafermilch. Das gleiche gilt für Joghurt, der sich leicht durch Soja- oder Lupinen-Joghurt ersetzen lässt.

Wenn Ihr euch die Nährwerte von Schoko- und Knusper-Müsli sowie Smacks, Froot Loops & Co. anseht werdet Ihr schnell feststellen, dass diese Produkte mit Sicherheit nicht für ein gesundes Frühstück geeignet sind (vor allem nicht für Kinder!).

Und was eignet sich dann für einen gesunden Start in den Tag?

Neben einem Stück Obst, kann ich vor allem folgende Dinge empfehlen:

  • Porridge mit Joghurt und Früchten – mein Porridge-Rezept findet Ihr hier.
  • Müslis, die nicht zu viel getrocknete Früchte enthalten – warum zu viel Fructose problematisch sein kann, könnt Ihr hier nachlesen.
  • Vollkorn-Flakes mit geringem Zuckeranteil

Für Letzteres möchte ich euch heute eine Empfehlung geben. Die Dinkelflakes von Seitenbacher enthalten sehr wenig Zucker (2g/100g – zum Vergleich z.B. Kellogs Smacks: 43g/100g) und sind in meinen Augen auch für die unter Euch geeignet, die Vollkorn noch nicht gewöhnt sind. Der Geschmack dürfte also auch für ehemalige Toastfetischisten nicht zu rustikal sein. Zu den Flakes solltet ihr am

Ich wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren!

Liebe Grüße und bleibt gesund,

Claudio

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: